RSSYouTubeFacebookTwitterFlickrMySpace



Die Orang-Utan Rettungsstation:
1. Samboja Lestari
2. Aufwärts
3. Krisen und Kriminelle
4. Überlebensmittel
5. Fortschritt?

Orang-Utan Kampagne 2010

Orang-Utan Kampagne 2010

Ihr Leben liegt in unserer Hand! Der kleine Seto aus der Rettungsstation Samboja-Lestari ist der Botschafter der neuen Herbstkampagne von VIER PFOTEN. Er macht auf das Schicksal seiner intelligenten und sehr bedrohten Artgenossen aufmerksam und bittet um Unterstützung für das Orang-Utan Projekt in Indonesien. Mit Ihrer Hilfe wird Seto zu einem kräftigen Waldmenschen heranreifen und in einigen Jahren wieder in die Freiheit zurückkehren können. 

Sein Leben liegt in unserer Hand!

Der kleine Seto hat im Alter von wenigen Monaten seine Mutter verloren. Verletzt und schwer traumatisiert kam er in die Rettungsstation Samboja-Lestari auf Borneo. Hier wird er gesund gepflegt und rund um die Uhr liebevoll betreut. Wenn er sich erholt hat und ein wenig gewachsen ist wird er mit den anderen Orang-Utan Waisen die Waldschule besuchen. Dort wird ihm alles beigebracht, was ein Orang-Utan wissen muss, um später in der Wildnis alleine überleben zu können. Junge Orang-Utans müssen die meisten Fähigkeiten, wie Klettern, Nahrungssuche, Nestbau und Werkzeuggebrauch von Ihrer Mutter lernen. Für Waisen wie Seto übernehmen menschliche Ersatzmütter diese Aufgabe. Erst wenn die Kleinen alles beherrschen und für sich selbst sorgen können, werden sie im Alter von 7-8 Jahren in einem geschützten Waldgebiet in die Freiheit entlassen. Auch in den Jahren danach werden die jungen Orang-Utans immer beobachtet, damit bei Gefahr im Verzug eingegriffen werden kann.

In Samboja-Lestari sind derzeit mehr als 220 Orang-Utans untergebracht. Bitte unterstützen Sie das Projekt und schenken Sie den kleinen „Waldmenschen“ eine bessere Zukunft!

Bitte helfen Sie Seto mit Ihrer Online Spende oder übernehmen Sie eine Patenschaft für die Orang-Utans!